VKE - Verband der Vertriebsfirmen Kosmetischer Erzeugnisse e.V.

Märkte

Die Pflege- und Duftkategorie bleiben im ersten Quartal 2021 weiterhin widerstandsfähiger im deutschen Prestige Beauty Markt

Im ersten Quartal 2021 erzielte die deutsche Prestige Beauty Industrie einen Umsatz von fast 400 Millionen Euro. Im Vergleich zum Vorjahr reduzierte sich das Geschäft um mehr als ein Drittel, vorranging getrieben durch die Fortsetzung des Mitte Dezember gestarteten Retail Lockdowns. In Bezug auf die Kategorien zeigen Hautpflege und Düfte im Vergleich zur Makeup Kategorie ein besseres Ergebnis. Die dekorative Kosmetik ist weiterhin unter Druck und verlor im Vergleich zum ersten Quartal 2020 mehr als 40% Umsatz.

Während in 2020 am 17. März der erste harte Lockdown des stationären Handels begann, eröffneten am 8. März in diesem Jahr teilweise einige Regionen partiell den Verkauf im Handel unter Corona-Hygienemaßnahmen. Während des 5-wöchigen Lockdowns im Frühjahr 2020 verlor der Offline-Kanal fast 90% des Umsatzes. Die Beauty Branche zeigte während des zweiten Lockdowns im Winter durch die Erschließung neuer Einzelhandelsdienstleistungen wie Click-and-Collect oder Call-and-Collect eine größere Widerstandsfähigkeit, was dazu beitrug, die Verluste des stationären Kanals auf -75% zu senken.

Der Onlinehandel gewann im ersten Quartal 2021 weiterhin mehr Bedeutung, da der vollständige Lockdown des Einzelhandels, beginnend am 16. Dezember 2020, fast drei Monate bis zur teilweisen Wiedereröffnung am 8. März dauerte. Der Online-Kanal konzentrierte im ersten Quartal 50% des Umsatzes, was anteilig mehr als eine Verdopplung im Vergleich zum Gesamtjahr 2020 bedeutet. Der Kanal wird weiterhin stark durch Rabatte und Angebote unterstützt, was den Druck erhöht, die Rentabilität aufrechtzuerhalten. Obwohl die Verbraucher darauf warten, dass die große Wiedereröffnung stattfindet und eine Rückkehr in die Läden möglich ist, wird sich der Online-Anteil der Umsätze höchstwahrscheinlich auf einem höheren Niveau stabilisieren als vor der Corona-Pandemie. Die Optimierung der Promotionstrategie sowohl online als auch offline und die Suche nach Lösungen, Kunden über aggressive Preisaktionen hinaus anzulocken, werden in diesem Jahr ein entscheidender Erfolgsfaktor sein.

Am 8. März wurden die Geschäfte in Deutschland je nach lokaler Pandemie-Situation teilweise wiedereröffnet. In den ersten Wochen der teilweisen Wiedereröffnung im März konnten wir für alle Kategorien vielversprechende Anzeichen einer Erholung beobachten. Wir werden die Entwicklung im Beauty-Kanal in den nächsten Wochen und Monaten detailliert analysieren. Bitte kontaktieren Sie uns direkt, um zu verstehen, wie wir Ihren Marken helfen können, in diesem aktuellen Marktumfeld wieder zum Wachstum zurückzukehren.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Christina Müller, Senior Account Manager Npdgroup Germany, Christina.Mueller@remove-this.Npdgroup.com
Quelle: Npdgroup Deutschland GmbH | Retail Tracking Service | Germany BeautyTrends® | Januar-März 2021 (Totalmarkt Beauty)