VKE - Verband der Vertriebsfirmen Kosmetischer Erzeugnisse e.V.
Im Gespräch mit mit Lara Gonschorowski
Ausgabe II, 2019
Lara Gonschorowski

Lara Gonschorowski

Im Gespräch mit Lara Gonschorowski, Chefredakteurin Cosmopolitan

Was lieben Sie an der Kosmetikbranche?
Dass sie einen beinahe täglich mit neuen Produkten und Innovationen überrascht. Und (vor allem) Frauen die Möglichkeit gibt, jeden Tag mit Düften, Make-up… zu experimentieren und sich anders zu erfinden.

Lieblingsheft...
Natürlich muss als erstes „Cosmopolitan“ kommen. Daneben bin ich ein Fan der englischsprachigen Magazine „PORTER“ und „Gentlewoman“ und der deutschen Zeitschrift „brand eins“.

Was können Beauty-Rubriken in Magazinen, das digitale Schmink-Tutorials nicht können?
Eins vorweg: Ich liebe Make-up-Tutorials. Besonders die der „COSMO Queens“ auf dem YouTube-Kanal der US-Cosmopolitan. Die Vorher-Nachher-Verwandlungen der Drag-Künstlerinnen sind unfassbar. Meist geht es bei Schmink-Tutorials jedoch mehr um Effekte als um Hintergrundinformationen – und die liefern unsere Beauty-Journalisten. Make-up-Trends einzuordnen, Vielfalt zu zeigen und Produkte ausführlich zu erklären, darin sind wir bei Cosmo unschlagbar gut.

Welche Beauty-Strecke würden Sie gerne einmal machen?
Ich habe gerade erst eine Produktion in Los Angeles umgesetzt, auf die ich wahnsinnig stolz bin, weil es so etwas in einem Mainstream-Frauenmagazin in Deutschland bislang noch nicht gab. Das Ergebnis werden Sie in der Januar-Ausgabe 2020 der Cosmopolitan sehen, und soviel sei verraten: Es geht um gleich fünf faszinierende Protagonistinnen.

Wenn Cosmopolitan ein Beauty-Produkt wäre, welches wäre das?
Dann wäre es ein Ruckzuck-Zaubergerät, dass ihrem Gesicht in fünf Minuten einen strahlenden Glow und perfekt geschwungene Wimpern verpasst. Selbstverständlich verschwänden damit Augenringe, Pickel und andere Problemchen ebenfalls sofort. Die Cosmo-Frau ist nämlich viel zu beschäftigt, als sich ewig um ihren Look Gedanken zu machen, will aber natürlich stets gut aussehen.

Was ist Ihr Lieblingslook im Winter?
Wenn’s um Make-up geht, bin ich nach den vielen über-contourten Gesichtern glücklich, nun wieder frische Apfelbäckchen zu sehen. Rouge spielt – wie schön! – im Herbst und Winter nämlich wieder eine große Rolle.

Wofür geben Sie gern Geld aus?
Leider für zu viele Dinge. Von Urlauben über Interieur bis hin zu Mode, gutem Essen und Champagner.

Ihr Lieblings-Kosmetikprodukt?
Ich stehe total auf Ampullen und Seren und ohne meine Wimpernzange verreise ich nicht mal mehr.

Ihr letzter Lust-/Luxuskauf?
Ein Vintage-Kleid aus den Achtzigern von Chanel, das ich in Los Angeles entdeckt habe. Die Stadt ist genial, wenn es um Second Hand-Designermode geht.

Wem würden Sie Ihren Job gern mal für einen Tag anvertrauen?
All denjenigen, die denken, in Cosmo ginge es nur um Puder, Pumps und Blow-Job-Tipps. Die werden überrascht sein, wieviel Arbeit, Kreativität und handfester Journalismus in dem Heft steckt.

Drei Eigenschaften eines guten Chefredakteurs?
Flexibilität, Mut und viel Empathie gegenüber den Leserinnen. Elfenbeintürme sind sooo Neunziger.




VKE-KOSMETIKVERBAND · Unter den Linden 42 · 10117 Berlin
Telefon: +49 (0) 30.20 61 68-22 · Telefax: +49 (0) 30.20 61 68-722 · E-Mail: info@kosmetikverband.de
www.kosmetikverband.de
Pressebüro ANTJE BRÜNE · E-Mail: info@presse-bruene.de