VKE - Verband der Vertriebsfirmen Kosmetischer Erzeugnisse e.V.

Faszination Parfum - DUFTSTARS 2013

Im kommenden Jahr wird der deutsche Parfumpreis bereits zum 21. Mal vergeben. Eine Vielzahl an kreativen Flacons, ausgefallenen Verpackungen und innovativen Düften wird sich zunächst im Januar dem Votum der Fachjury stellen und versuchen, deren Nasen und Augen für sich zu gewinnen. Fünf Produkte in jeder Kategorie - Klassiker, Exklusiv, Prestige, Lifestyle, jeweils für Damen und Herren - werden nominiert, haben damit die erste Hürde überwunden und sich für die Endrunde qualifiziert. Wer es dann als Sieger auf die Bühne schafft oder sogar in die Hall of Fame – das erfahren wir am 17. Mai 2013 in Berlin.

Preisträger 2012

Von der Welt der großen Düfte geht eine unglaubliche Faszination aus. Düfte berühren uns und wecken oder bewahren Erinnerungen. Düfte können sanft sein, aber auch leidenschaftlich. "Düfte sind auf jeden Fall unglaublich emotional. Manchmal erinnern mich Diskussionen um Düfte an hitzige Debatten über den favorisierten Fußballclub. Es gibt Düfte die man einfach liebt, weil man sie beispielsweise mit besonderen Momenten verbindet. Es ist einfach schön, dass die Menschen Düfte so unterschiedlich empfinden und wahrnehmen. Schließlich sollen Düfte zu uns gehören, individuell sein, die Persönlichkeit unterstreichen", sagt Fragrance Foundation Präsidentin Susanne Rumbler.

 WilmersdorferArcarden

Rund 200 neue Düfte werden in jedem Jahr lanciert. Wohl gemerkt – zu den ca. 1000, die bereits auf dem Markt um die Gunst der Duftliebhaber buhlen. Die Erwartungen der Verbraucher sind groß. Marktwachstum erfolgt in einem hohen Maße über Neuheiten. Aber nur Einige davon schaffen es längerfristig bis ins Herz und die Nase der Konsumenten. Erfolg ist immer schwerer planbar. Hier lassen sich die Verwender nur wenig in die Karten schauen. Der seit Jahren andauernde Erfolg von Klassikern ist zudem ungebrochen.

Was zählt beim Kauf von Düften? Eine repräsentative Online-Umfrage von VKE-Kosmetikverband und TNS hat ergeben: Entscheidend ist der pure Duft! Für die Hälfte aller Männer und zwei Drittel der Frauen ist damit das reine Produkt das wichtigste Entscheidungskriterium beim Kauf von Parfums. Eine langanhalten Wirkung folgt für beide Geschlechter an zweiter Stelle. Erst dann kommt der Preis, wobei Frauen hier überraschenderweise sensibler reagieren als Männer. Vier Düfte hat Frau im Schnitt im Bad stehen, von denen sie lediglich durchschnittlich "2,3" verwendet. Männer dagegen besitzen im Schnitt "2,5" Produkte. Sie duften jedoch statistisch nur nach "1,7" davon.

Martin Ruppmann Geschäftsführer Fragrance Foundation Deutschland sagt: "Grundsätzlich gilt, nur wenn das Konzept stimmig und die Markenwelt nachvollziehbar ist, können wir die Verwender langfristig mit unseren Kreationen erreichen. Nur durch die enorme Kreativität von Parfümeuren, Designern und Marketingentscheidern ist es möglich, die Konsumenten jedes Jahr aufs neue zu überraschen und überzeugen."

Gaultier, Rumbler, vonTeese, Ruppmann

Die Kernaufgabe der Fragrance Foundation, - die den Deutschen Parfumpreis ausrichtet – besteht darin, den Menschen das Kulturgut Duft noch näher zu bringen. Dazu gehört insbesondere, der Banalisierung des Schönen entgegenzutreten. Düfte faszinieren und bezaubern.

 

Der Markt ist jedoch längst nicht ausgeschöpft. Fast die Hälfte der Frauen und ein Drittel der Männer geben an, täglich Duft zu verwenden. Bei den 18 bis 34 Jährigen greifen sogar genau so viele Männer (35 %) wie Frauen (37 %) täglich zum Duft. Selten- bzw. Nicht-Verwender gibt es nur wenige. Lediglich jeder fünfte Mann und noch weniger der Frauen verwenden niemals Eau de Toilette oder Eau de Parfum.

Es gilt also immer noch, neue Konsumenten zu begeistern. Dies können insbesondere die Handelspartner durch viele kreative und aufmerksamkeitsstarke Aktivitäten und großes Engagement gemeinsam mit der Industrie rund um die Verleihung des Deutschen Parfumpreises leisten.

Und so sah die werbliche Unterstützung der DUFTSTARS 2012 aus:

  • 1.300 Deko Pakete für den Handel mit Plakaten, Gewinnspielkarten, Schaufensteraufkleber u.v.m
  • 40 Zeitungen, Publikumsmedien und Fachzeitschriften warben mit Anzeigen für den Publikumspreis - Auflage: 13,5 Millionen
  • Onlinebanner bei 35 Partnern aus Handel und Medien
  • 1.226 Citylightposter der WALL AG zum Publikumspreis mit Voting-Aufrufen
  • 419 Plakatmedien der STROER GmbH zur Präsentation der Gewinner
  • 1.017 Shoppingscreen der STROER GmbH zur Präsentation der Gewinner
  • 1,3 Mio. Stimmkarten und 100.000 abgegebene Stimmen
  • 1.198.490.000 PR Kontakte durch umfassende Online- und Social Media-Aktivitäten und umfangreiche Nachberichterstattung in allen relevanten Publikumszeitschriften und vielen auflagenstarken Tageszeitungen

Wenn auch jetzt wieder alle Beteiligten an einem Strang ziehen, wird es uns sicher gelingen, auch die 21. DUFTSTARS zu einem erfolgreichen Event für die Branche zu gestalten und erneut die entsprechende Endverbraucherrelevanz zu erzielen.